British American Tobacco schwächelt

22. Oktober 2014, 10:16
1 Posting

Schwächere Nachfrage in Brasilien konnte nicht kompensiert werden

London - Der Tabakkonzern British American Tobacco (BAT) hat vor allem wegen einer schwächeren Nachfrage in Brasilien und Vietnam erneut weniger abgesetzt. Der Zigarettenabsatz sank in den ersten neun Monaten weltweit um ein Prozent auf 495 Milliarden Stück, teilte Europas größter Tabakkonzern am Mittwoch in London mit. Die Prognosen wurden verfehlt: Analysten hatten mit einem geringeren Minus gerechnet.

Eine höhere Nachfrage in Ländern wie Bangladesch, Pakistan, Indonesien und der Türkei konnte die Rückgänge in Russland, Polen und Kanada nicht ausgleichen.

Dank höherer Preise kletterte der Umsatz bis Ende September aber bereinigt um Währungseffekte um 2,4 Prozent. Dabei profitierte BAT von seinen vier großen Marken "Lucky Strike", "Pall Mall", "Kent"und "Dunhill". Allerdings machte dem Tabakkonzern laut Unternehmenschef Nicandro Durante erneut das starke britische Pfund zu schaffen. Inklusive dieser Effekte ging der Umsatz um fast zehn Prozent zurück. (APA, 22.10.2014)

Share if you care.