US-Behörden wollen Doping-Quelle trockengelegt haben

22. Oktober 2014, 10:07
posten

Miami - Der US-amerikanischen Rauschgift-Behörde (DEA) ist vermutlich ein Schlag gegen den illegalen Handel mit Dopingsubstanzen gelungen. Die DEA verhaftete am Dienstag einen Mann aus Südflorida, der im Verdacht steht, leistungssteigernde Mittel hergestellt und sie an Spieler der Major League Baseball (MLB) vertrieben zu haben.

Die Beamten bezeichneten den Angeklagten, der die verbotenen Substanzen in seiner Garage erzeugt haben soll, als "Schwarzmarkt-Quelle" und Hauptlieferanten für Antonio Bosch. Dieser hatte bis zur Aufdeckung des Doping-Skandals im Jänner 2013 in seiner Schönheits-Klinik in Südflorida zahlreiche MLB-Profis, unter anderem Alex Rodriguez von den New York Yankees, mit Testosteron versorgt. Die Taten hatte er kürzlich vor einem Gericht eingeräumt. (APA, 22.10.2014)

Share if you care.