EU-Kommissar Navracsics verliert Bürgerrechtsagenden

22. Oktober 2014, 10:07
10 Postings

Ungarische Kommissar erhält stattdessen Sport - Amtsantritt der neuen Kommission am 1. November

Straßburg - Der umstrittene ungarischen EU-Kandidat Tibor Navracsics wird in der neuen EU-Kommission nur für Bildung, Kultur, Jugend und Sport zuständig sein. Die Agenden der Bürgerrechte wandern hingegen zum griechischen Kommissar Dimitris Avramopoulos, der für Migration vorgesehen ist. Das kündigte der neue Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Mittwoch im Europaparlament in Straßburg an.

Navracsics war vom EU-Kulturausschuss zwar als Kommissar für geeignet befunden worden, doch verlangten die Parlamentarier Änderungen an seinem Ressort. Die Bürgerrechtsfragen muss Navracsics nun abgeben, er erhält dafür Sport hinzu. Er ist wegen seiner Mitgliedschaft in der nationalkonservativen Fidesz-Partei von Regierungschef Viktor Orbán und seiner Mitarbeit an zahlreichen umstrittenen Gesetzen in die Kritik geraten.

Timmermans für "nachhaltige Entwicklung" zuständig

Überdies soll Junckers erster Vizepräsident Frans Timmermans, wie zuvor schon angekündigt, anstelle des teils kritisierten Energiekommissars Miguel Arias Canete den Bereich "nachhaltige Entwicklung" verantworten. "Ich habe beschlossen, Frans Timmermans mit dem besonders wichtigen Aspekt unserer gemeinsamen Arbeit zu betrauen", sagte Juncker. (APA, 22.10.2014)

Share if you care.