Was von der Unibrennt-Bewegung blieb

Ansichtssache22. Oktober 2014, 13:48
1 Posting

Fünf Jahre nach der Besetzung des Audimax sind auch heute noch Strukturen der Unibrennt-Bewegung geblieben

thaler
Bild 1 von 4

Autonome Lehre in Innsbruck

Als kleines "Überbleibsel" der Unibrennt-Proteste bezeichnet Martin Haselwanter die Kritische Universität Innsbruck. Haselwanter besetzte vor fünf Jahren die Sowi-Aula mit und lehrt derzeit als externer Lehrender an der kritischen Uni. Diese entstand aus einer Unibrennt-Arbeitsgruppe. Das Ziel: ein autonomes Lehrveranstaltungsangebot innerhalb der Uni Innsbruck.

Von dieser bekommt das Freiwilligenplenum jährlich 20.000 Euro, um die Lehrveranstaltungen zu organisieren. Mit der kritischen Uni werde versucht, einen Funken der Proteste zu erhalten, doch kaum jemand kenne sie. "Man muss viel mehr an solche Projekte erinnern", sagt Haselwanter. Das versuche er auch mit seinem Seminar zu fünf Jahre Unibrennt. (sct)

Share if you care.