Audi TT: Weil ich so unglaublich lässig bin

Ansichtssache29. Oktober 2014, 08:49
75 Postings

Was war das für ein Rummel damals, 1998, als das Designercoupé erschien. Nun ist die dritte Generation startbereit. Kinder, wie die Zeit vergeht

Bild 1 von 11
foto: audi

K. hat dieses Auto geliebt. Sportlich und ausgeprägten ästhetischen Sinnes, war ihr Interesse auf den TT gefallen, kaum dass er auf dem Markt war. Auf ersten flotten Ausfahrten wurden fleißig Punkte gesammelt in Flensburg, und als die TTs fragwürdiger Aerodynamik zufolge reihenweise abhoben, ward der werksseitig empfohlene Spoiler nachgerüstet. Inzwischen fährt K. längst Q5. Der TT, mit Anstand zusammengeritten, ist dahingegeben, "und meine Jugend auch", trauerte sie um den treuen Gefährten, und wahrhaftig: Sah ich da eine Zähre im Augenwinkel funkeln? Das Squash- und Badminton-Zeugs jedenfalls passte allemal rein in den "rollenden Alessi-Toaster", wie der TT 1 mitunter genannt wurde. Mountainbike oder Tauchsachen schon weniger, aber da fanden sich Alternativen, zumal man das ja nicht alle Tage spazieren fährt. Kinder hingegen schon. Also Q5.

weiter ›
Share if you care.