Microsoft: 20-GB-"Halo"-Patch war einfachste Lösung

21. Oktober 2014, 15:57
34 Postings

Franchise-Manager erklärt, warum keine zweite Disc beigelegt wurde

Dass die "Halo: Master Chief Collection" für die Xbox One als Retailversion erst mit einem 20 GB schweren Patch ihren Multiplayer-Modus erhalten wird, ist einigen Spielern sauer aufgestoßen. Nach einer ersten, eher unbefriedigenden Stellungnahme hat sich nun "Halo"-Franchise-Chef Frank O'Connor in den NeoGAF-Foren zu Wort gemeldet.

Gleiches Erlebnis

Da der Patch fast ausschließlich den Multiplayer-Modus betrifft, sei es logisch, ihn digital zu liefern. Immerhin wolle man, dass Käufer der Retailversion und der Downloadversion das gleiche Erlebnis hätten – ganz ohne Wechsel der Disc. Aus diesem Grunde wurde der Patch nicht in Form einer zweiten Blu-ray-Scheibe umgesetzt, was Spielern mit langsamerer Internetverbindung stundenlange Downloadzeiten bescheren dürfte.

Warum ein Disc-Wechsel nach der Installation von einer zweiten Blu-ray noch notwendig gewesen wäre, verrät der Microsoft-Mitarbeiter nicht.

Zwei Discs vielleicht bald Standard

In einem anderen Posting erklärt O'Connor, dass eine zweite Disc zum jetzigen Zeitpunkt einfach nicht praktisch gewesen wäre. Doch so schnell, wie sich die Xbox-One-Plattform entwickle, seien zwei Blu-rays nächstes Jahr vielleicht ohnehin schon Standard. Trotzdem wolle er die Problematik nicht schönreden und wisse sehr wohl, dass diese Lösung manchen Spielern missfallen werde, zitiert ihn Eurogamer.

Einzelspieler-Inhalte sollen jedoch problemlos zugänglich sein, auch während der Patch noch heruntergeladen und installiert wird. Vorbesteller der "Master Chief Edition" sollen das Update-Paket bereits vorab downloaden können. (red, derStandard.at, 21.10.2014)

  • Artikelbild
    foto: 343 industries
Share if you care.