Helmut Grasser erhält Kärntner Landeskulturpreis

21. Oktober 2014, 15:30
2 Postings

Zusätzlich werden drei Würdigungs- und acht Förderungspreise vergeben

Klagenfurt - Der Filmemacher Helmut Grasser erhält den Kärntner Landeskulturpreis 2014. Ein entsprechender Vorschlag von Kulturlandesrat Christian Benger (ÖVP) wurde am Dienstag von der Kärntner Landesregierung gebilligt. Die mit 14.500 Euro dotierte Auszeichnung wird, ebenso wie drei Würdigungspreise (je 6.000 Euro) und acht Förderungspreise (je 3.600 Euro) am 7. Dezember im Stadttheater Klagenfurt vergeben.

Grasser, 1961 in Klagenfurt geboren, gründete 1989 die Allegro Film, die er bis heute leitet und mit der er mehr als 50 Filme produzierte. Sein wohl größter Erfolg war der Dokumentarfilm "We feed the world", der allein in Österreich mehr als 200.000 Zuschauer in die Kinos lockte. Von 2002 bis 2006 war er Mitglied des Kuratoriums des Filmfonds Wien, seit 2002 ist er Mitglied der European Film Academy. Von 1999 bis 2005 war er Sprecher des Verbandes Österreichischer Filmproduzenten (AAFP) und anschließend bis 2006 dessen Präsident. Nach Meinungsverschiedenheiten stieg er dort aus und war Mitbegründer des Verbands "Film Austria".

Die Förderungspreise werden in den Bereichen Bildende Kunst, darstellende Kunst, Elektronische Medien-Fotografie und Film, Literatur, Musik, Volkskultur, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Naturwissenschaften/Technische Wissenschaften vergeben. Die Würdigungspreise gibt es in diesem Jahr in den Kategorien Elektronische Medien, Fotografie und Film, den Naturwissenschaften/Technische Wissenschaften sowie Architektur und Verdienste um die Baukultur. (APA, 21.10.2014)

Share if you care.