Britischer Saxofonist Raphael Ravenscroft gestorben

21. Oktober 2014, 13:44
5 Postings

Bekannt für das Solo für Gerry Raffertys "Baker Street"

London - Der britische Musiker Raphael Ravenscroft hat im Song "Baker Street" eines der berühmtesten Saxofon-Solos aller Zeiten gespielt. Im Alter von 60 Jahren ist der Saxofonist am Sonntag gestorben, wie seine Familie am Dienstag mitteilte.

Mit seinem Solo in dem Song "Baker Street" (1978) des Schotten Gerry Rafferty hatte Ravenscroft die Musikwelt auf sich aufmerksam gemacht. Er arbeitete mit Pink Floyd, Abba und Marvin Gaye, später spielte er für Daft Punk und Duffy. Ravenscroft lebte in Exeter in der englischen Grafschaft Devon.

Nach Medienberichten etwa des "Daily Telegraph" bekam der Saxofonist nur 27 Pfund für die "Baker Street"-Session, während Rafferty 80.000 Pfund an Lizenzgebühren pro Jahr für den Song kassiert habe. 2011 sagte Ravenscroft in einem Radio-Interview, ihn nerve es, das Lied zu hören. "Es ist flach", sagte der Musiker. (APA, 21.10.2014)

Share if you care.