Juli Zehs Kolumne erscheint nicht mehr im "Spiegel"

21. Oktober 2014, 13:07
1 Posting

Nachrichtenmagazin beendet die Zusammenarbeit mit der Autorin

Wien - Das deutsche Nachrichtenmagazin der "Spiegel" und die Autorin Juli Zeh beenden ihre Zusammenarbeit. Der Branchendienst "meedia" berichtet, dass es unterschiedliche Auffassungen über die Ausrichtung von Zehs Kolumne gab.

Im "Spiegel" erscheinen seit Mai alternierend Kolumnen von Zeh, Jan Fleischhauer und Jakob Augstein. Durch das abrupte Ende wird auch die für kommende Ausgabe geplante Kolumne "Die Klassensprecherin" gestrichen.

Zeh ist eine vielfach prämierte Schriftstellerin. Ihr Debütroman "Adler und Engel" wurde in 31 Sprachen übersetzt. (red, derStandard.at, 21.10.2014)

Share if you care.