"Assassin's Creed"-Produzentin Raymond verlässt Ubisoft

21. Oktober 2014, 11:47
108 Postings

Entwicklerin sucht nach zehn Jahren neue Herausforderung

Jade Raymond verlässt nach zehn Jahren den französischen Videospielhersteller Ubisoft. Die Produzentin der Bestseller-Games "Assassin's Creed" und "Assassin's Creed 2", "Tom Clancy's Splinter Cell: Blacklist" und "Watch Dogs" sowie Gründerin des Ubisoft-Studios in Toronto will sich künftig neuen Herausforderungen stellen.

In guten Händen

Welche Ziele sie als nächstes verfolgen wird, will Raymond demnächst bekannt geben. Ihr Studio in Toronto sieht sie mit Nachfolger Alexandre Parizeau in besten Händen. 15 Jahre in der Branche hat Parizeau unter anderem die "Splinter Cell: Blacklist", "Splinter Cell: Conviction" und "Rainbow Six: Vegas" mitproduziert.

Raymond ist der zweite namhafte Abgang bei Ubisoft innerhalb weniger Monate. Zuletzt verließ "Rayman"-Erfinder Michel Ancel den Publisher, um mit seinem eigenen Studio "Wild Sheep" den ambitionierten Indie-Titel "Wild" für PS4 zu entwickeln. (zw, derStandard.at, 21.10.2014)

  • Artikelbild
    foto: ubisoft/jade raymond
Share if you care.