Ablingers Nachfolgerin in Oberösterreich: "Sagen nicht zu allem Ja und Amen"

21. Oktober 2014, 11:40
19 Postings

Sabine Promberger, designierte Landesvorsitzende der SPÖ-Frauen, soll am 16. November gewählt werden

Linz - Die SPÖ-Frauen in Oberösterreich erhalten eine neue Führung: Landtagsabgeordnete Sabine Promberger (45) soll auf Sonja Ablinger (48) folgen, die im Zuge der Diskussion um die Quotenregelung ihren Rücktritt mit Jahresende erklärt hat. Die Wahl findet am 16. November in einer außerordentlichen Landesfrauenkonferenz in Hörsching bei Linz statt, hieß es am Dienstag in einer Presseaussendung.

Die designierte Vorsitzende betonte, wie wichtig es für eine Frauenorganisation sei, kritische Positionen einzunehmen, kontroversiell zu diskutieren und dabei dennoch danach zu trachten, tragfähige Kompromisse zu finden. "Männer müssen wissen, was sie davon haben, wenn sie eine gute, fortschrittliche Frauenpolitik mittragen. Sie müssen damit leben können, dass wir Frauen nicht zu allem Ja und Amen sagen", betonte sie.

Im Hinblick auf die Wahlen 2015 in Oberösterreich solle auf die Quotenregelung besonderes Augenmerk gelegt werden, so Promberger. Neu in den Kreis ihrer Stellvertreterinnen rückt Petra Kapeller (41), seit 2011 Vorsitzende der SPÖ-Frauen im Bezirk Kirchdorf, nach. (APA, 21.10.2014)

Share if you care.