Nächste Erstrundenpleite für Thiem

21. Oktober 2014, 09:56
53 Postings

Niederösterreicher hat in Basel schon zum Auftakt Nachsehen gegen den Belgier David Goffin

Nach dem Auftakt-Aus beim Heimturnier in Wien musste sich Dominic Thiem auch in Basel gleich in Runde eins geschlagen geben. Österreichs Tennis-Aushängeschild unterlag am Montag beim ATP-500-Turnier in der Schweiz dem als Nummer sieben gesetzten Belgier David Goffin 6:7(4), 3:6.

Vier Duelle, vier Niederlagen

Für den 21-jährigen Niederösterreicher war es im vierten Duell mit Goffin im Jahr 2014 die vierte Niederlage. Der 23-jährige Goffin hatte sich auch in der Qualifikation für Acapulco, in der ersten Runde im Londoner Queen's Club und im Endspiel von Kitzbühel durchgesetzt.

Der erste Satz dauerte fast 50 Minuten, brachte aber keine einzige Breakchance für die beiden Akteure. Die Entscheidung musste also im Tiebreak fallen, Goffin entschied dieses 7:4 für sich. Thiem startete stark in den zweiten Durchgang und schaffte das Break zum 1:0. Danach holte Goffin allerdings vier Games in Serie und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Thiem lässt sich dadurch jedoch nicht aus der Bahn bringen. Erstens unterlag er mit David Goffin einem der aktuell "heißesten" Spieler auf der Tour, zweitens hat er im Hinterkopf schon das schwierige, kommende Jahr der Bestätigung.

"Das Match war okay. Der erste Satz war phasenweise sogar gut. Auf jeden Fall besser als letzte Woche. Aber David spielt echt stark im Moment und hat den Sieg verdient, weil er mega stabil bleibt und sehr gut kontert", schrieb Thiem auf seiner Facebook-Seite nach dem Aus in Basel. Goffin hat seine Erfolgsserie seit dem Erstrunden-Aus in Wimbledon auf 40:2-Siege (inklusive Davis Cup) ausgebaut.

Der Kitzbühel-Sieger Goffin kletterte seit Jahresbeginn von Rang 111 auf vorerst 28. Der 23-jährige Belgier hat neben Kitzbühel auch noch das ATP-Turnier in Metz sowie vier weitere Challenger gewonnen.

Thiem bestreitet kommende Woche noch das ATP-Masters-1000-Turnier in Paris, dann geht es Anfang November zum Grundwehrdienst nach Zwölfaxing. (APA, 20.10.2014)

Share if you care.