2:2: Finaler Hochbetrieb bei Inter vs. Napoli 

19. Oktober 2014, 22:56
posten

Erst lange Zeit Torflaute, dann munteres Toreschießen in Mailand


Der AS Rom hat eine gelungene Generalprobe für das Champions-League-Spiel am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) gegen den deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München gefeiert. Der italienische Vizemeister besiegte Chievo Verona 3:0 (3:0), das dadurch auf einen Abstiegsplatz abrutschte und noch am Sonntag Trainer Eugenio Corini entließ. Nachfolger ist der 51 Jahre alte Rolando Maran, der zuletzt bis April Catania Calcio trainierte.

Rom verkürzte durch den Sieg den Abstand auf Spitzenreiter Juventus Turin auf einen Punkt. Der Titelverteidiger gab sich bei Sassuolo Calcio nach sechs Siegen in Serie erstmals in dieser Saison eine Blöße. Beim 1:1 (1:1) glich Turins Paul Pogba (19.) den Führungstreffer von Simone Zaza (13.) aus, Juves Ersatzspieler Simeone Padoin sah in der Nachspielzeit Rot.

Mattia Destro (4.), Adem Ljajic (25.) und Routinier Francesco Totti (33., Foulelfmeter) erzielten die Treffer der Römer, die in der Königsklasse in der Gruppe E als Zweiter zwei Punkte hinter den Bayern liegen.

Weltmeister Miroslav Klose hat unterdessen mit Lazio Rom die Champions-League-Plätze wieder im Visier. Beim 2:0 (1:0)-Auswärtssieg beim AC Florenz saß Klose allerdings 89 Minuten nur auf der Bank, während sein Sturmkonkurrent Filip Djordjevic in der 35. Minute den 1:0-Führungstreffer erzielte. Den Endstand stellte Senad Lulic her (90.+1). Bei Florenz stand der verletzte Nationalstürmer Mario Gomez wie Marko Marin nicht im Kader.

Tabellendritter bleibt Sampdoria Genua nach einem 2:2 (2:0) bei Cagliari Calcio, Ex-Meister AC Mailand ist nach einem 3:1 (2:0) bei Hellas Verona Vierter. Ex-Meister Inter Mailand und SSC Neapel treten derweil weiter auf der Stelle und trennten sich 2:2 (0:0). Bis zur 79. Spielminute blieb die Partie im Stadio Giuseppe Meazza torlos, danach schoss der Spanier José Callejón Neapel zweimal in Führung (79./90.), Freddy Guarín (85.) und Hernanes (90.+1) glichen jeweils aus. Napoli ist damit Siebter, Inter Neunter.

  • So wird's gemacht: Jose Maria Callejon trifft zum 1:0 für Napoli.
    foto: epa/daniel dal zennaro

    So wird's gemacht: Jose Maria Callejon trifft zum 1:0 für Napoli.

Share if you care.