Ebola – Ernste Gefahr oder Panikmache? - Forum zu "Im Zentrum"

19. Oktober 2014, 21:30
34 Postings

Was ist wirklich dran an diesen Bedrohungsszenarien? Ingrid Thurnher diskutiert mit Gesundheitsexperten und Journalisten

Wien - Die Weltgesundheitsorganisation WHO schlägt Alarm: Man rechne schon im Dezember mit bis zu 10.000 Ebola Fällen pro Woche. Mit den ersten Ebola-Fällen außerhalb von Afrika steigt auch bei uns die Angst vor einer Pandemie – Europas Gesundheitsbehörden reagieren mit Notfallplänen und Krisengipfeln, Spitäler auch hierzulande werden zu Seuchenstationen hochgerüstet, Flughäfen werden zu wichtigsten Kontrollstellen, schreibt der ORF.

Was ist wirklich dran an diesen Bedrohungsszenarien? Wird sich das Virus auch bei uns ausbreiten? Ist es außer Kontrolle geraten? Wie kann man vorsorgen? Oder sind die Prognosen übertrieben und die Ausbreitungsgefahr bei uns in Wirklichkeit gering? Darüber diskutieren bei Ingrid Thurnher:

  • Sabine Oberhauser, Gesundheitsministerin, SPÖ
  • Heinrich Stemberger, Facharzt für Tropenmedizin
  • Sylvia Wamser, Psychologin, "Ärzte ohne Grenzen"
  • Gerry Foitik, Österreichisches Rotes Kreuz
  • Alwin Schönberger, Medizin-Journalist "profil"

Nutzen Sie dieses Live-Forum, um sich mit anderen Zuseherinnen und Zusehern und Leserinnen und Lesern während der Sendung auszutauschen. (red, derStandard.at, 19.10.2014)

  • Ingrid Thurnher bittet zur Diskussion.
    foto: orf/badzic

    Ingrid Thurnher bittet zur Diskussion.

Share if you care.