Belgien will Reisende aus Ebola-Ländern kontrollieren

19. Oktober 2014, 18:38
18 Postings

Entsprechende Maßnahmen beginnen am Montag an Brüsseler Flughafen

Freetown/Conakry/Monrovia - Nach Frankreich führt nun auch Belgien an seinem wichtigsten Flughäfen Kontrollen bei Passagieren aus den von der Ebola-Epidemie betroffenen Ländern in Westafrika ein. Ab Montag sollen am Brüsseler Flughafen alle Passagiere aus Guinea, Sierra Leone und Liberia auf eine mögliche Ansteckung mit dem Virus untersucht werden, kündigte Regierungschef Charles Michel am Sonntag an.

Kontrollen in Frankreich

Auf dem Pariser Flughafen Roissy sind derartige Kontrollen bereits seit Samstag in Kraft. Belgien unterhält ebenso wie Frankreich direkte Flugverbindungen mit den Ebola-Ländern. Tschechien hat ebenfalls für Montag Kontrollen an seinem Prager Flughafen angekündigt.

Als erstes Land hatte Großbritannien Kontrollen auf seinen Flughäfen sowie auf den Bahnhöfen des Eurostar eingeführt. Premierminister David Cameron forderte seine europäischen Partner auf, es seiner Regierung gleichzutun. Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) fordern, die Wirksamkeit der Abflugkontrollen zu verbessern. (APA, 19.10.2014)

Share if you care.