Erstmals Frauen in päpstliche Bibelkommission berufen

19. Oktober 2014, 13:01
8 Postings

Drei Frauen in 20-köpfiger Kommission für die nächsten fünf Jahre

Vatikanstadt - Zwischen Familiensynode und Seligsprechung von Papst Paul VI. hat Papst Franziskus am Samstag weitere Personalentscheidungen getroffen: So ordnete er die Zusammensetzung der päpstlichen Bibelkommission neu, indem er u.a. erstmals drei Frauen in die Kommission berief. Das teilte "Radio Vatikan" am Samstag mit.

Bei den drei Frauen handelt es sich laut "Radio Vatikan" um Sr. Nuria Calduch Benages aus Spanien und die beiden Theologie-Professorinnen Bruna Costacurta aus Italien und Mary E. Healy aus den USA. Weiters wurde auch der Münchener Neutestamentler und Spezialist für die Auslegung der Apostelgeschichte, Knut Backhaus, in das Gremium berufen.

Die Päpstliche Bibelkommission wurde 1902 gegründet. Sie besteht aus 20 Mitgliedern, die für fünf Jahre bestellt werden und hat den Auftrag, die wissenschaftliche Erforschung der biblischen Texte zu vertiefen. Präsident der Kommission ist Kardinal Gerhard Ludwig Müller als Präfekt der Glaubenskongregation. Müller hatte jüngst bereits für die Ernennung weiterer Theologinnen an die Internationale Theologische Kommission gesorgt, die ebenfalls der Glaubenskongregation angegliedert ist. (APA, 19.10.2014)

Share if you care.