ManCity erledigt Tottenham

18. Oktober 2014, 16:10
97 Postings

Agüero sorgte mit vier Goals im Alleingang für den Sieg - Southampton mit dem höchsten Premier-League-Sieg seit zwei Jahren - Weimann und Villa verlieren wieder

Manchester - Der argentinische Fußball-Nationalspieler Sergio Agüero hat den englischen Meister Manchester City am Samstag in der Premier League mit vier Treffern im Alleingang zum 4:1 gegen Tottenham Hotspur geschossen. Zum ersten Mal traf der Stürmer in der 13. Spielminute. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Christian Eriksen (15.) erhöhte Agüero dann mit weiteren drei Treffern (20./Elfmeter, 68./Elfmeter, 75.).

Vor der Pause war der Argentinier mit einem weiteren Elfmeter an "Spurs"-Keeper Hugo Lloris gescheitert (32.). Auch die Gäste aus London vergaben einen Elfmeter: Roberto Soldado scheiterte an Joe Hart (62.). Tottenham-Abwehrchef Federico Fazio sah zudem die Rote Karte (67.).

Southampton hat unterdessen für den höchsten Sieg seit fast zwei Jahren in der Premier League gesorgt. Das Sensationsteam der bisherigen Saison fertigte Sunderland zu Hause mit 8:0 ab. Ein Sieg mit acht Toren Differenz war zuletzt Chelsea im Dezember 2012 gegen Aston Villa gelungen. Den Rekord hält Manchester United mit einem 9:0 1995 gegen Ipswich Town.

Der Italiener Graziano Pelle traf für Southampton im Doppelpack (18., 69.). Der Ex-Salzburger Sadio Mane setzte mit dem ersten Ligatreffer für seinen neuen Arbeitgeber den Schlusspunkt (86.). Southampton liegt weiter auf dem dritten Tabellenplatz. Sechs Punkte fehlen dem Team von Trainer Ronald Koeman auf Spitzenreiter Chelsea, der sich dank Toren von Oscar (6.) und Cesc Fabregas (51.) bei Crystal Palace mit 2:1 durchsetzte.

Arsenal dagegen ließ mit einem 2:2 gegen Hull City erneut Punkte liegen. Danny Welbeck rettete den Londonern mit seinem späten Ausgleich zumindest das Remis (91.). Der Rückstand des Tabellensechsten auf Chelsea beträgt aber bereits elf Zähler.

ÖFB-Teamstürmer Andreas Weimann kassierte mit Aston Villa die vierte Niederlage in Serie. Der Österreicher wurde beim 0:3 auswärts gegen Everton in der 63. Minute eingewechselt. Die Partie Newcastle - Leicester City begann wegen eines Schadens an der Anzeigetafel, der ein Sicherheitsrisiko für die Zuschauer darstellte, mit einer Stunde Verspätung. Die Hausherren siegten 1:0. (APA, 18.10.2014)

  • Ziemlich treffsicher: Sergio Agüero.
    foto: reuters/darren staples

    Ziemlich treffsicher: Sergio Agüero.

Share if you care.