iFixit: Neuer iMac genauso schlecht zu reparieren wie 2013er-Modell

18. Oktober 2014, 16:08
43 Postings

Innenleben-Design fast identisch - neue CPU, GPU und Display - ansonsten alles gleich geblieben

Am 16. Oktober vorgestellt und bereits einen Tag später am Seziertisch von iFixit: Apples neuester iMac mit 5K-Retina-Display. Gegenüber der Vorgängerversionen hat sich bei der Gestaltung des Innenlebens nicht allzu viel getan, der größte Unterschied ist breiteres Displaykabel

ifixit
Öffnen.

Hardware

Der 5K-Display mit einer Auflösung von 5120 x 2880 stammt wie auch schon bei den vorherigen Generationen von LG. Als Grafikkarte dient die AMD Radeon M290X, als Prozessor der i5-4690 von Intel. Dies sind auch bereits die Hardware-Änderungen, alle anderen Komponenten wurden bereits bei der 2013er-Version verwendet.

ifixit
Ansehen.

Reparaturfähigkeit

Von iFixit erhielt Apples neuester iMac wie auch schon die 2013er-Ausgabe auf einer Skala von eins bis zehn der Reparaturfähigkeit lediglich fünf Punkte. Arbeitsspeicher, Festplatte und Prozessor wären nicht allzu schwer auszutauschen, die Auswechslung des LCD-Panels würde allerdings selbst für Geübte fast ein Ding der Unmöglichkeit sein. (dk, derStandard.at, 18.10.2014)

  • Zerlegt.
    ifixit

    Zerlegt.

Share if you care.