Stadthalle steuert auf Traumfinale zu

17. Oktober 2014, 23:54
33 Postings

Die Topstars David Ferrer und Andy Murray erreichen mit mehr oder weniger Schwierigkeiten und ohne Satzverlust die Vorschlussrunde

Wien - David Ferrer (ESP-1), Andy Murray (GBR-2), Philipp Kohlschreiber (GER-4), sowie der serbische Qualifikant Viktor Troicki stehen im Semifinale der Erste Bank Open. Damit steuert das Turnier in Wien auf ein Traumfinale zu. Murray siegte am Freitag in 86 Minuten gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff recht sicher 6:2,7:5 durch, Glanz verbreitete der Schotte dabei aber auch nicht.

"Ich bin ziemlich gut ins Match gestartet und hatte im ersten Satz eine Phase, wo ich 12, 13 Punkte in Folge gemacht habe", sagte der 27-Jährige nach der Partie. "Im zweiten Durchgang ist er dann besser geworden. Er ist ein großer Spieler mit einem guten Aufschlag, der sehr aggressiv spielt. Auf einem schnellen Indoor-Court ist das immer ein schwieriges Match."

Murray spielt nun am Samstag (14.00 Uhr) gegen Troicki, gegen den er eine ausgezeichnete Bilanz aufweist. Alle bisher fünf Begegnungen mit dem Serben hat der Schotte für sich entschieden.

Ferrer, die Nummer fünf der Welt, bezwang im mit Spannung erwarteten Abendspiel den 2,11-m-Riesen Ivo Karlovic mit 7:6(5),6:4 und trifft im zweiten Halbfinale auf Kohlschreiber. "Das war ein sehr schwieriges Match, weil Karlovic einer der stärksten Aufschläger auf der Tour ist", sagte Ferrer (1,75 m). "Ich bin sehr happy, dass ich hier im Semifinale stehe."

Kohlschreiber setzte sich einen Tag nach seinem 30. Geburtstag im deutschen Duell mit Benjamin Becker mit 6:4,7:6(3) durch. Troicki schließlich rang bei seinem Wien-Debüt den Brasilianer Thomaz Bellucci, der im Achtelfinale die Nummer drei des Tennis-Turniers Feliciano Lopez (ESP) besiegt hatte, in 2:27 Stunden mit 7:6(4),6:7(2),6:2 nieder.

Knowle um Doppel-Titel

Im Doppelbewerb ist Julian Knowle nur noch einen Sieg von seinem ersten Titelgewinn beim Erste Bank Open entfernt. Der 40-jährige Vorarlberger schaltete mit dem Deutschen Andre Begemann nach Abwehr eines Matchballs im Semifinale die an Nummer drei gesetzte Paarung Marin Draganja/Florin Mergea (CRO/ROM) mit´1:6,7:6(5),11:9 aus.

Es ist Knowles fünftes Wien-Finale nach 2006, 2009, 2012 und 2013. Um den Titel könnte es am Sonntag zum Duell mit Jürgen Melzer kommen. Der Niederösterreicher bestreitet sein Halbfinale mit dem Deutschen Philipp Petzschner am Samstag gegen Santiago Gonzalez/Lukas Rosol (MEX/CZE-4). (red - 17.10. 2014)

  • David Ferrer hatte gegen Karlovic mehr zu beißen...
    foto: apa/epa/fohringer

    David Ferrer hatte gegen Karlovic mehr zu beißen...

  • ...als Andy Murray gegen Struff.
    foto: apa/epa/fohringer

    ...als Andy Murray gegen Struff.

Share if you care.