Telefonica plant nach E-Plus-Kauf massiven Stellenabbau

17. Oktober 2014, 12:26
posten

Bis 2018 sollen rund 1.600 Vollzeitjobs gestrichen werden

Der Mobilfunkanbieter Telefonica Deutschland ("o2") steht einem Brancheninsider zufolge nach der Übernahme des Rivalen E-Plus vor einem umfangreichen Jobabbau. Der Konzern plane, in Deutschland bis 2018 etwa 1.600 Vollzeitstellen zu streichen, sagte eine mit der Situation vertraute Person am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. Zusammen zählen die beiden Unternehmen derzeit 9.100 Mitarbeiter.

Abfindungsprogramm für ausscheidende Mitarbeiter

Telefonica strebe dabei ein Abfindungsprogramm für ausscheidende Mitarbeiter an. Betriebsbedingte Kündigungen sollten soweit möglich vermieden werden. Der Vorstand habe die Pläne am Vortag dem Kontrollgremium von Telefonica in München vorgestellt - nun würden die Betriebsräte informiert, mit denen in den nächsten Wochen das weitere Vorgehen abgestimmt werden solle, sagte der Insider.

Telefonica Deutschland, eine Tochter des spanischen Telefonica-Konzerns, übernahm für 8,6 Mrd. Euro den Branchen-Dritten E-Plus von KPN. Zusammen kommen die beiden Anbieter auf 45 MillionenMobilfunk-Kunden in Deutschland. (APA, 17.10. 2014)

Share if you care.