Tirol: Polizei ermittelt gegen Polizei

16. Oktober 2014, 17:43
17 Postings

Polizisten beschwerten sich über interne Missstände, nun läuft ein Ermittlungsverfahren

Mauscheleien, Seilschaften, verbotene Nebenbeschäftigungen und Postenschacher: Anonyme Postings auf dem Blog des Ötztaler Publizisten Markus Wilhelm weisen auf Missstände bei der Tiroler Polizei hin. Das berichtet der ORF Tirol.

Die Behörde ermittelte daraufhin wegen Verletzung des Amtsgeheimnisses und forderte Wilhelm auf, die Identitäten der Poster herauszugeben, was dieser verweigerte - und prompt die Behörde wegen Amtsmissbrauchs anzeigte.

Identität nicht preisgegeben

Wilhelm hatte den Verdacht, dass man nur die Namen kritischer Beamter ermitteln wolle, um gegen sie vorzugehen. Wilhelm gab die Namen nicht heraus.

Jetzt prüft die Staatsanwaltschaft den Fall. Geprüft wird aber nicht nur, ob die Poster tatsächlich Amtsgeheimnisse verraten haben, sondern auch, ob es die geposteten Missstände gibt und in diesen Fällen Amtsmissbrauch vorliegt. (red, derStandard.at, 16.10.2014)

Share if you care.