Wiener Sportklub trennt sich von Trainer Jusits

16. Oktober 2014, 16:29
52 Postings

Unüberbrückbare Auffassungsunterschiede in Sachen Vereinsphilolosophie" ausschlaggebend - Sertan Günes interimsmäßig Spielertrainer

Wien - Das Trainergeschäft ist nicht selten ein eher kurzlebiges. So auch beim Wiener Sportklub. Nach nur rund einem Jahr Zusammenarbeit trennte sich der Regionalligist von seinem Trainerteam, Kurt Jusits und Gerry Hauer. Kapitän Sertan Günes springt interimistisch als Spielertrainer ein.

"Die heute zu Mittag einvernehmlich beschlossene Entscheidung", betont der sportliche Leiter des Vereins, Ingo Mach, "erfolgte nicht aufgrund der seit der 1:12-Cupniederlage gegen Red Bull Salzburg anhaltenden Negativserie in der Meisterschaft. Ausschlaggebend waren vielmehr unüberbrückbare Auffassungsunterschiede in Sachen Vereins-Philosophie."

Jusits war zuvor Trainer von SV Essling, Favoritner AC, FC Stadlau, Ostbahn XI und SV Stegersbach, hatte im November 2013 die Agenden von Helmut Kraft übernommen und mit den Schwarz-Weißen in einem dramatischen Saisonfinish den Klassenerhalt in der Regionalliga Ost geschafft.

Zuletzt verlor der WSK drei Meisterschaftsspiele in Folge und kassierte dabei neun Gegentreffer. In der 12. Runde am Freitag ist Donaufeld zu Besuch am Sportclubplatz (19.30 Uhr) in Dornbach. (honz, derStandard.at, 16.10.2014)

Share if you care.