Historischer Kalender - 21. Oktober

21. Oktober 2014, 00:00
posten

1824 - Der Engländer Joseph Aspdin erhält ein Patent für den von ihm entwickelten Portland-Zement.

1904 - Bolivien und Chile ersetzen ihren nach dem Krieg 1890 geschlossenen Waffenstillstand durch einen Friedensvertrag.

1914 - Die Türkei tritt an der Seite der Mittelmächte in den Krieg ein. Kriegsminister Enver Pascha, Führer der jungtürkischen Bewegung, wird stellvertretender Oberkommandierender von Heer und Flotte. Zum Ausgleich für finanzielle Verluste durch die Schließung der Meerengen stellt Deutschland der osmanischen Regierung Goldbarren im Wert von 200 Millionen Pfund Sterling zur Verfügung, sobald die Kriegserklärung erfolgt ist.

1919 - Die Nationalversammlung in Wien legt den Staatsnamen "Republik Österreich" fest. In Durchführung des Vertrags von Saint-Germain wird der Beschluss vom 12. November 1918 ("Deutschösterreich ist ein Bestandteil des Deutschen Reiches") außer Kraft gesetzt.

1939 - Ein in Rom unterzeichnetes deutsch-italienisches "Optionsabkommen" regelt die Umsiedlung deutschsprachiger Südtiroler in das Deutsche Reich. Von den 213.000 Optanten werden etwa 75.000 tatsächlich ausgesiedelt.

1944 - Als erste deutsche Großstadt wird Aachen von amerikanischen Truppen eingenommen.

1944 - Jugoslawische Partisanen befreien Dubrovnik.

1949 - In Peking wird der kommunistische Politiker Zhou Enlai zum ersten Ministerpräsidenten der Volksrepublik China ernannt. Er bekleidet das Amt bis zu seinem Tod im Jahr 1976.

1959 - In der New Yorker Fifth Avenue wird das Guggenheim-Museum eröffnet, das der amerikanische Industrielle Solomon R. Guggenheim gestiftet hat. Das Meisterwerk des Architekten Frank Lloyd Wright beherbergt die wertvolle Guggenheim-Sammlung moderner Kunst.

1964 - In den USA läuft der Spielfilm "My Fair Lady" mit Audrey Hepburn und Rex Harrison in den Hauptrollen (Regie: George Cukor) in den Kinos an.

1969 - Als erster Sozialdemokrat wird Willy Brandt vom Bundestag in Bonn zum Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Er löst den Christdemokraten Kurt Georg Kiesinger ab und bildet eine SPD-FDP-Koalitionsregierung mit FDP-Chef Walter Scheel als Außenminister und Vizekanzler.

1974 - Die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) unter Vorsitz von Präsident Yasser Arafat erhält Beobachterstatus bei den Vereinten Nationen. Als erster Vertreter einer westeuropäischen Regierung trifft Frankreichs Außenminister Jean Sauvagnargues mit dem PLO-Chef zusammen.

1979 - Israels Verteidigungsminister Moshe Dayan tritt aus Protest gegen die starre Haltung von Premier Menachem Begin zurück.

1984 - Bei den Landtagswahlen in Vorarlberg erhalten die Grünen unter Kaspanaze Simma 13 Prozent der Stimmen und ziehen erstmals in ein österreichisches Landesparlament ein.

1994 - Regierungsvertreter Nordkoreas und der USA unterzeichnen in Genf eine Vereinbarung, in der sich die Regierung in Pjöngjang verpflichtet, sein Nuklearprogramm einzufrieren.

1999 - Alexander Van der Bellen übernimmt von Madeleine Petrovic den Vorsitz des Grünen Parlamentsklubs.

1999 - Auf einem Marktplatz der tschetschenischen Hauptstadt Grosny werden bei einem Raketenangriff der russischen Armee 137 Menschen getötet und über 250 weitere verletzt.

2004 - Mehr als 1.000 Studenten demonstrieren in Wien gegen die Studienbedingungen an den Universitäten. Initiiert wurde der Protest von der Studienrichtungsvertretung des Publizistik-Instituts. Entzündet hatte sich der Unmut der Publizistik-Studenten an der Betreuungssituation an ihrem Institut, aufgrund derer die Lehrenden keine Anmeldungen für Diplomarbeitsthemen mehr entgegen nahmen. Wenige Tage später einigt man sich darauf, zusätzliche Betreuer zur Verfügung zu stellen.

2009 - Gespräche in Wien bei der Internationalen Atomenergie-Agentur (IAEA) der USA, Russlands und Frankreichs mit dem Iran über dessen Atomprogramm gehen ohne Einigung zu Ende. Dabei ging es um die Möglichkeit, dass der Iran nuklearen Brennstoff für einen Forschungsreaktor im Ausland anreichern lässt.

2009 - Der österreichische Nationalrat beschließt das "Aufhebungs- und Rehabilitationsgesetz", welches alle Wehrmachtsdeserteure und andere Gegner und Verfolgte des NS-Regimes rehabilitiert. Sämtliche Urteile des NS-Volksgerichtshofes, der Standgerichte und der Sondergerichte zwischen 1938 und 1945 werden aufgehoben.

Geburtstage:

Henri Guisan, schwz. General (1874-1960)

Gina Kaus , öst.-amer. Schriftst. (1894-1957)

Kurt Rothschild, öst. Nationalökonom (1914-2010)

Franz Muhri, öst. Politiker (1924-2001)

Ursula Kroeber Le Guin, amer. Schriftst. (1929- )

Bud Spencer (eigtl. Carlo Pedersoli), ital. Schauspieler (1929- )

Manuel Marin, span. Politiker (1949- )

Benjamin Netanyahu, israel. Politiker (1949- )

Todestage:

Andres Gonzalez Blanco, span. Schriftst. (1888-1924)

Burt Lancaster, amer. Schauspieler (1913-1994)

Jack Kerouac, amer. Schriftsteller (1922-1969)

Francois Truffaut, frz. Filmregisseur (1932-1984)

(APA, 21.10.2014)

Share if you care.