Europäische Sender ehren "Borgen"-Produzenten Gabold

16. Oktober 2014, 12:44
4 Postings

Erhält den Prix Europa für sein Lebenswerk - Verleihung der Preise in 13 Kategorien am 24. Oktober

Berlin/Wien - Der Macher von Erfolgsserien wie "Die Brücke", "Kommissarin Lund" und "Borgen", Ingolf Gabold, wird von europäischen Rundfunksendern für sein Lebenswerk geehrt. Der frühere Fiction-Chef beim Dänischen Rundfunk (DR) erhält an diesem Samstag in Berlin den Prix Europa für sein Lebenswerk. Gabold (72) habe gezeigt, was Qualität in der europäischen Fernsehproduktion bedeuten könne, hieß es in einer Mitteilung am Donnerstag. "Borgen" sei in 70 Länder verkauft worden, von "Kommissarin Lund" und "Die Brücke" gebe es US-Remakes.

Mit dem Prix Europa ehren die öffentlichen Sender die besten europäischen Produktionen aus Fernsehen, Radio und Internet. In diesem Jahr bewerben sich rund 200 Produktionen für die insgesamt 13 Preise. Die Sieger werden am 24. Oktober gekürt, für Österreich sind fünf Produktionen bzw. Koproduktionen des ORF im Rennen. In den Fernsehkategorien sind dies das Historiendrama "Clara Immerwahr" (Fiction) und die Dokumentation "Gottes Krieger - Gottes Feinde" (Current Affairs), im Bereich Radio "Das traurige Spiel um das kleine Glück" (Documentary), "Hate Radio" (Fiction) sowie "WAGner DICH!" (Music). Als deutsche Nominierung im Bereich "TV Fiction" ist der Thriller "Spuren des Bösen - Zauberberg" gelistet, der vom ZDF gemeinsam mit dem ORF realisiert wurde. (APA, 16.10.2014)

  • Szene aus "Borgen".
    foto: apa/orf/bavaria/mike kollöffel

    Szene aus "Borgen".

Share if you care.