J. K. Rowling schreibt drei Filmdrehbücher

16. Oktober 2014, 11:47
posten

Die Filme sollen 2016, 2018 und 2020 ins Kino kommen - Javier Bardem als "Pirates of the Caribbean"-Bösewicht im Gespräch

Los Angeles - Joanne K. Rowling, britische Schöpferin der Abenteuer des Zauberschülers Harry Potter, arbeitet an den Drehbüchern zu drei neuen Filmen, die ebenfalls in der Welt der Zauberer und magischen Kreaturen spielen soll. Der erste Streifen soll laut Warner Bros. Studios 2016 erscheinen, die weiteren Folgen sind für 2018 und 2020 geplant.

Für den ersten Film steht auch bereits der Regisseur fest: David Yates, Regisseur der vier letzten "Harry Potter"-Filme, soll Rowlings Skript umsetzen. Die Figuren der Trilogie sollen aus dem Potter-Universum und dem an der Zaubererschule Hogwarts eingesetzten Zauberlehrbuch "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" kommen. Wer den zweiten und dritten Film umsetzen soll, hat Warner Bros. vorerst nicht verraten, auch Namen der Darsteller wurden noch nicht genannt.

Rowling hat bisher 450 Mio. Exemplare der von 1997 bis 2007 erschienenen "Harry Potter"-Serie verkauft. Die Bücher wurden mit Daniel Radcliffe als Harry Potter, Emma Watson als Hermione Granger und Rupert Grint als Ron Weasley erfolgreich fürs Kino verfilmt.

Javier Bardem als "Pirates of the Caribbean"-Bösewicht

Der spanische Oscar-Preisträger Javier Bardem (45) wird möglicherweise zum Gegenspieler von Johnny Depp. Wie das US-Kinoportal "Deadline.com" berichtet, soll Bardem um eine Bösewicht-Rolle in "Pirates Of The Caribbean 5" verhandeln. Depp übernimmt in der Fortsetzung des Piratenabenteuers erneut die Rolle von Kapitän Jack Sparrow.

Die Vorbereitungen für den Dreh in Australien laufen bereits. Die Stars sollen dann ab Jänner unter der Regie des norwegischen Duos Joachim Ronning und Espen Sandberg ("Kon-Tiki") vor die Kamera treten.

Bardem kennt sich mit Bösewichtrollen aus. In dem Bond-Film "Skyfall" spielte er den Fiesling Silva. Für seine Killer-Rolle in dem düsteren Thriller "No Country for Old Men" (2008) gewann er den Nebenrollen- Oscar. Bardems Ehefrau Penelope Cruz (40) hatte an Depps Seite in der vierten Piratenfolge "Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten" (2011) mitgespielt.

Film über Apple-Gründer Steve-Jobs

Nach Batman und Moses könnte Oscar-Preisträger Christian Bale (40) eine weitere ikonische Figur verkörpern. Wie die US-Branchenblätter "Variety" und "Hollywood Reporter" berichten, soll der britische Schauspieler ("The Fighter", "American Hustle") mit dem Sony-Studio über die Hauptrolle in dem geplanten Film über Apple-Gründer Steve Jobs verhandeln.

Oscar-Preisträger Danny Boyle ("Slumdog Millionär") ist als Regisseur an Bord. Bale kommt im Dezember als Moses in Ridley Scotts Bibelepos "Exodus: Götter und Könige" in die Kinos.

Das Sony Studio plant die Jobs-Filmbiografie nach dem Skript von Erfolgsautor Aaron Sorkin, der für den Facebook-Film "The Social Network" mit dem Drehbuch-Oscar ausgezeichnet wurde. Sorkins Skript wiederum basiert auf der autorisierten Biografie "Steve Jobs" von Walter Isaacson, der mehr als 40 Interviews mit Jobs geführt hatte. Der Apple-Gründer war 2011 im Alter von 56 Jahren an Krebs gestorben.

Besetzung für das "Stanford Prison Experiment" wächst an

Olivia Thirlby (28, "Dredd", "Juno") und Nelsan Ellis (35, "Get On Up", "True Blood") vergrößern die Besetzung des Psychodramas "The Stanford Prison Experiment". Laut "Deadline.com" ist Billy Crudup (Eat Pray Love) in einer der Hauptrollen als Professor Philip Zimbardo an Bord. Thirlby soll dessen Frau und Kollegin Christina Zimbardo spielen.

Der Psychologe Zimbardo war 1971 mit dem umstrittenen "Stanford Prison Experiment" berühmt geworden. Darin simulierten Psychologen eine Gefängnissituation, in der Versuchspersonen in Gruppen von Insassen und Wärtern aufgeteilt wurden. Schon nach kurzer Zeit nahm das Rollenspiel äußerst brutale Formen an, das Experiment wurde vorzeitig abgebrochen. Der deutsche Regisseur Oliver Hirschbiegel wagte sich 2001 mit "Das Experiment" an den brisanten Stoff. Moritz Bleibtreu spielte damals mit. (APA, 16.10.2014)

  • Arbeitet an drei Filmdrehbüchern: "Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling.
    foto: ap/lefteris pitarakis

    Arbeitet an drei Filmdrehbüchern: "Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling.

Share if you care.