Mit Gewinnversprechen betrogen: Burgenländer verlor 6.000 Euro

16. Oktober 2014, 09:47
57 Postings

41-Jähriger tappte in Sozialem Netzwerk in die Falle - Überwies Geld an drei verschiedene Empfänger

Ein Burgenländer ist Betrügern in einem Sozialen Netzwerk im Internet in die Falle gegangen. Der 41-Jährige erhielt kürzlich auf Facebook eine Verständigung, dass er 80.000 Euro gewonnen hätte. Allerdings war die versprochene Auszahlung mit Gegenleistungen verknüpft. Der Mann überwies in vier Tranchen Geld. Als er Anzeige erstattete, hatte er bereits 6.000 Euro verloren, berichtete die Polizei.

Zwischendurch war ihm mitgeteilt worden, dass sein "Gewinn" sogar auf 120.000 Euro angestiegen sei. Die 6.000 Euro hatte der Mann an drei verschiedene Empfänger überwiesen. Er kommunizierte mit den Betrügern auch per Mail. Der Mailverkehr deute laut Polizei darauf hin, dass es sich bei den Verdächtigen um zwei Männer und eine Frau in Nigeria handle. (APA, derStandard.at, 16.10.2014)

Links:

Facebook

  • Der Burgenländer verlor 6.000 Euro. Er wollte damit den Gewinn von bis zu 120.000 Euro ermöglichen
    foto: apa/gindl

    Der Burgenländer verlor 6.000 Euro. Er wollte damit den Gewinn von bis zu 120.000 Euro ermöglichen

Share if you care.