Weltweit laut WHO fast 9.000 Ebola-Fälle, 4.500 Tote

15. Oktober 2014, 20:11
40 Postings

Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein

Freetown/Conakry/Monrovia - Fast 9.000 Menschen sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mittlerweile an Ebola erkrankt. Die Zahl der Todesfälle ist auf 4.493 gestiegen, wie die WHO am Mittwochabend in Genf mitteilte. Die Dunkelziffer dürfte jedoch deutlich höher liegen.

Aufgetreten sei die Krankheit mit Stand vom 12. Oktober inzwischen in sieben Ländern - neben den am stärksten betroffenen Guinea, Liberia und Sierra Leone auch in Nigeria, Senegal, den USA und Spanien. Besonders in Liberia sei die Situation besonders akut, erklärte die WHO. Dort gebe es ein Missverhältnis zwischen den relativ niedrigen Zahlen, die vom offiziellen Kliniküberwachungssystem gemeldet würden, und Berichten von Laboren und medizinischen Ersthelfern, die von einer großen Zahl von neuen Fällen sprächen.

Share if you care.