Nach Aufregung um Apple-Geschenk: Bono von U2 entschuldigt sich

15. Oktober 2014, 12:35
23 Postings

Sänger: "Anfall von Größenwahn"

Rocklegende Bono und seine Band U2 haben sich am Dienstag für die ungefragte Verbreitung ihres aktuellen Albums auf der Online-Plattform iTunes entschuldigt. In einem auf der Facebook-Seite der Band veröffentlichten Video sagte der Sänger: "Es tut mir leid." Die Band hatte in dem Video anlässlich der Album-Veröffentlichung von "Songs of Innocence" Fragen von Fans beantwortet.

"Anfall von Größenwahn, Spur der Großzügigkeit und eine Prise Selbstdarstellung"

Bono bezeichnete die Verbreitung via Apple als "Anfall von Größenwahn, Spur der Großzügigkeit und eine Prise Selbstdarstellung". Man habe wohl Angst gehabt, dass jene Songs, in die die Band so viel Arbeit gesteckt hatte, nicht gehört würden. "Es ist laut da draußen", so Bono, "ich denke, wir waren selbst ein bisschen laut".

Das Album "Songs of Innocence" befindet sich nunmehr im regulären Handel, nachdem es am 9. September einer halben Milliarde Apple-Kunden via iTunes gratis bereitgestellt worden war, als der Konzern sein neues iPhone 6 vorstellte. Der große Coup, der Apple 100 Mio. Dollar gekostet haben soll, war jedoch auf heftige Kritik gestoßen. (APA, 15.10. 2014)


Share if you care.