Qik: Skype veröffentlicht neuen Video-Messenger

15. Oktober 2014, 09:11
12 Postings

Für iOS, Android und Windows Phone - nutzt Telefonnummer statt Skype-Konto

Der von Microsoft übernommene Messenger-Hersteller Skype hat eine neue App für Videochats veröffentlicht. Das Programm heißt Skype Qik und steht für Android, iOS und Windows Phone zur Verfügung, wie Heise berichtet.

Anders als das ebenso für verschiedene Plattformen erhältliche Skype benötigen Nutzer für Qik jedoch kein eigenes Konto, sondern können sich – wie bei WhatsApp, Kakaotalk und anderen Messengern – mit ihrer Rufnummer einloggen.

Kurze Videos

Die Kernfunktionalität des Programms besteht darin, kurze Videoclips von maximal 42 Sekunden Länge in Einzel- oder Gruppenchats zu verschicken. Die Aufzeichnung ist mit rückseitiger und vorderseitiger Kamera des jeweiligen Gerätes möglich, inklusive Umschaltung während der Aufnahme.

Ebenfalls lassen sich "Fliks" genannte Mini-Clips, animierte GIFs mit einer Dauer von maximal fünf Sekunden, verschicken (auf Windows Phone derzeit noch nicht möglich). Nach zwei Wochen werden die Videos automatisch gelöscht. Unliebsame Mitnutzer können außerdem blockiert werden. Empfänger die Qik noch nicht verwenden erhalten per SMS Instruktionen, wie sich die App installieren lässt.

Dem Namen nach dürfte der neue Messenger ein Folgeprodukt aus der Übernahme des gleichnamigen Videostreaming-Anbieters durch Skype sein. Das Unternehmen hatte 2011 kolportierte 100 Millionen Dollar für Qik hingelegt. (gpi, derStandard.at, 15.10.2014)

  • Artikelbild
    foto: skype
Share if you care.