#236: PARADIES: Liebe

18. Oktober 2014, 00:00
posten

Ö/D/FR 2012


An den Stränden Kenias kennt man sie als Sugarmamas: europäische Frauen, denen junge schwarze Beachboys Liebesdienste bieten, um so ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. Teresa, 50-jährige Wienerin und Mutter einer pubertierenden Tochter, reist als Sextouristin in das Urlaubsparadies, um die Liebe zu finden. Sie wechselt von einem Beachboy zum nächsten, von einer Enttäuschung zur anderen. Die Liebe am Strand von Kenia ist ein Geschäft. PARADIES: LIEBE erzählt bildmächtig, bewegend und immer wieder komödiantisch von Sextourismus, von älteren Frauen und jungen Männern, vom Marktwert der Sexualität, von der Macht der Hautfarbe, von Europa und Afrika und von Ausgebeuteten, denen nichts übrig bleibt, als andere Ausgebeutete auszubeuten. PARADIES: LIEBE ist Auftakt zu einer Film-Trilogie, die von drei urlaubenden Frauen einer Familie erzählt. PARADIES: GLAUBE handelt von einer missionierenden Katholikin, PARADIES: HOFFNUNG von einem Teenager in einem Diätcamp.

REGIE: Ulrich Seidl
DREHBUCH: Ulrich Seidl, Veronika Franz
PRODUZENT: Ulrich Seidl

MIT: Margarethe Tiesel, Peter Kazungu, Inge Maux, Dunja Sowinetz, Helen Brugat, Gabriel Nguma Mwaruwa, Carlos Mukutani u.v.m.

Sie werden zum STANDARD-Shop weitergeleitet. Bestellung, Versand und Verrechnung werden von Hoanzl durchgeführt. Beim STANDARD-Shop registrierte STANDARD-Abonnenten zahlen ab der ersten DVD keine Versandkosten.

  • Artikelbild
Share if you care.