ORF-Kulturdoku am Montag: Blitzgescheit, aber selten an der Spitze

12. Oktober 2014, 18:24
5 Postings

"Blitzgescheit, gut ausgebildet, weiblich": Eine aktuelle Analyse im "Kulturmontag"

Wien - Karoline Thaler und Sandra Krieger gehen im "Kulturmontag" heiklen Fragen auf den Grund: Warum gibt es in der Kunst- und Kulturwelt in Österreich so wenige Frauen an der Spitze? Sind Frauen schlechter? Warum schließen sie dann überdurchschnittlich gut entsprechende Studien ab? Sind Frauen zu bescheiden, zu rücksichtsvoll, zu selbstkritisch – oder zögern sie nur, wenn es darauf ankommt?

Zu Wort kommen u. a. die Regisseurinnen Marie Kreutzer und Käthe Kratz, Kamerafrau Leena Koppe, Produzentin Nina Kusturica, Diagonale-Intendantin Barbara Pichler, Burg-Direktorin Karin Bergmann, Schauspieler Paulus Manker und ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner. (red, derStandard.at, 12.10.2014)

  • Kamerafrau Leena Koppe.
    foto: orf

    Kamerafrau Leena Koppe.

Share if you care.