Bayern scheffeln rekordweise Geld

12. Oktober 2014, 13:41
66 Postings

Umsatz von über halber Milliarde Euro - 22 Prozent Zuwachs im Vergleich zum Vorjahresrekord - Mehr Trikots als restliche Liga zusammen verkauft

München - Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München hat die vergangene Saison mit dem Rekordumsatz von 528 Millionen Euro abgeschlossen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus". Bayern habe den Umsatz dank gestiegener Sponsoring- und Merchandising-Einnahmen um 22 Prozent erhöhen können, hieße es weiter.

Der Jahresgewinn 2013/14 betrage 16,5 Millionen Euro, im Jahr davor waren es 14 Millionen gewesen. Bayern setzte 95,2 Millionen Euro mehr um als noch im Vergleichszeitraum 2012/13. Schon die 432,8 Millionen Euro Umsatz, die die Bayern im November 2013 verkündet hatten, waren Rekord. Der Konzern-Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge hatte schon bei der Außerordentlichen Mitgliederversammlung Anfang Mai Rekordzahlen angekündigt.

Vor allem durch den Investoren-Deal mit dem Versicherungskonzern Allianz im Umfang von 110 Millionen Euro sanken die Verbindlichkeiten der Münchner. Das Geld hatten die Bayern in erster Linie dafür vorgesehen, die Allianz-Arena endgültig abzubezahlen. Deutlich steigern konnten die Bayern die Verkäufe von Fan-Artikeln, mit denen sie mehr als 105 Millionen Euro einnahmen - das sind 22,2 Millionen Euro mehr als noch in der Vorsaison. Insgesamt verkauften die Münchner 1,2 Millionen Trikots und damit mehr als alle anderen 17 Bundesligisten zusammen. (APA, 12.10.2014)

  • Bei so viel Knete kann man schon auch einmal einen spanischen Superstar zum Oktoberfest einladen.
    foto: ap

    Bei so viel Knete kann man schon auch einmal einen spanischen Superstar zum Oktoberfest einladen.

Share if you care.