Hepatitis: Infokampagne startet

10. Oktober 2014, 15:13
35 Postings

Fast drei Millionen Österreicher sind nicht gegen Hepatitis geimpft - eine neue Kampagne ab 10. Oktober will das ändern

Laut einer Umfrage wissen rund 50 Prozent der Österreicher nur mangelhaft über die Virus-Hepatitis bescheid. Obwohl es gegen die Hepatitis A und die Hepatitis B einen sehr gut verträglichen und hoch wirksamen Impfstoff gibt, sind weiterhin fast drei Millionen Menschen in Österreich nicht immunisiert.

Neue Kampagne

Am Montag, 10. Oktober 2014 startet deshalb eine breite Aufklärungskampagne des Pharmakonzerns GlaxoSmithKline (GSK) und der Hepatitis Hilfe Österreich (HHÖ) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) und der Österreichischen Apothekerkammer. Mehr als zwei Milliarden Menschen leben weltweit mit einer bestehenden oder einer überstandenen Hepatitis B-Infektion.

In Österreich beläuft sich die Zahl der chronisch an Hepatitis B erkrankten oder infizierten Personen laut eine Aussendung vom Freitag auf rund 42.000. Während die Hepatitis A vor allem durch mit Fäkalien verunreinigtes Wasser beziehungsweise Lebensmittel übertragen wird und zumeist ausheilt, kann die durch Blut- und sexuelle Kontakte übertragene Hepatitis B chronisch werden, Leberzirrhose und Leberkrebs verursachen. (APA, derStandard.at, 10.10.2014)

Die Kampagne:

stophepatitis.at

  • Eine neue Kampagne soll das Bewusstsein für Hepatitis - und die Impfung dagegen - stärken.
    foto: apa/dpa/daniel naupold

    Eine neue Kampagne soll das Bewusstsein für Hepatitis - und die Impfung dagegen - stärken.

Share if you care.