Slowenien nominiert Entwicklungsministerin Bulc als EU-Kommissarin

10. Oktober 2014, 12:56
16 Postings

Premier Cerar fand Ersatz für abgelehnte Ex-Regierungschefin Bratušek

Ljubljana - Sloweniens Premier Miro Cerar hat Entwicklungsministerin Violeta Bulc als neue Kandidatin für die EU-Kommission nominiert. Entsprechende Spekulationen wurden Freitagmittag auf einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Ljubljana bestätigt.

Bisher Ministerin ohne Portfolio

Die 50-jährige Bulc ist seit Mitte September Mitglied der Regierung, offiziell firmiert sie als Ministerin ohne Portfolio, tatsächlich war sie für Entwicklung zuständig.

Eine Nachnominierung Sloweniens war durch den Rücktritt der bisherigen Kommissarsanwärterin Alenka Bratušek am Donnerstag nötig geworden. Die zuständigen Ausschüsse des Europaparlaments hatten die frühere slowenische Premierministerin abgelehnt.

Welchen Posten Bulc in der Kommission einnehmen wird, konnte Cerar noch nicht sagen. Auch der designierte Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker habe sich noch nicht dazu geäußert, sagte der Premier, er hoffe jedoch auf ein starkes Ressort für Slowenien. Er sei überzeugt, dass Bulc alle nötigen Kompetenzen für die Aufgabe habe.

Entscheidung für Bulc nicht einstimmig

Die Entscheidung sei in der Regierung nicht einstimmig gefallen, räumte Cerar ein. Trotzdem erwartet er keine Spannungen in der Koalition. Medienberichten zufolge haben die Minister aus den Reihen der Sozialdemokraten (SD) und der Pensionistenpartei (DeSUS) die Kandidatin nicht unterstützt. Sie gilt als Quereinsteigerin und war vor ihrer Nominierung zur Ministerin nicht in der Politik tätig. (APA, red, 10.10.2014)

Share if you care.