Apple-Designer Ive verbittert über "Diebstahl" durch Konkurrenz

10. Oktober 2014, 10:22
79 Postings

Das Kopieren von Apple-Produkten sei nicht "schmeichelhaft", sondern Diebstahl, so der Apple-Designer

Auf einer Podiumsdiskussion hat sich Apple-Designchef Jony Ive ausführlich über Konkurrenten beschwert, die Produkte seines Arbeitsgebers kopieren würden. Ive laut TheVerge aus dem Publikum gefragt, ob er eine Ähnlichkeit zwischen Geräten des chinesischen Herstellers Xiaomi und Apple sehe. Ive erwiderte, dass bei der Beantwortung der Frage "bittere Gefühle" aufkämen.

Konkurrenten betreiben "Diebstahl"

Zwar wollte er sich nicht dezidiert zu Xiaomi äußern, generell ließe sich aber ein großflächiges Abkupfern von Apple-Produkten feststellen. Das sei aber "nicht schmeichelhaft, sondern Diebstahl", so Ive weiter. Denn hinter den Plänen stünde jahrelange Arbeit, mit denen die Konkurrenz jetzt auch Geld verdiene. "Du opferst all diese Wochenenden, die du mit deiner Familie verbringen könntest, und dann wirst du kopiert", so Ive, "da denkst du dir nicht: das Kopieren meines Design schmeichelt mir."

Apple lässt sich selbst inspirieren

Xiaomi hat sich stets dagegen gewehrt, als Apple-Copycat zu gelten. Auch andere Konkurrenten wie Samsung verweisen auf eigene Innovationen. Tatsächlich kommt es in der IT-Branche oft zur gegenseitigen Übernahme von Neuerungen, was laut Branchenexperten auch sinnvoll sei. Sie verweisen etwa darauf, dass Apple mit den größeren iPhone 6-Modellen selbst einem Trend folge, den andere gesetzt hätten. (fsc, derStandard.at, 10.10.2014)

Links:

TheVerge

  • Apple-Designchef Jony Ive (ganz rechts) mit seinen Freunden Bono (Mitte) und Marc Newson (links).
    foto: reuters/kelly

    Apple-Designchef Jony Ive (ganz rechts) mit seinen Freunden Bono (Mitte) und Marc Newson (links).

Share if you care.