Analystenstimmen vom 10.10.2014

10. Oktober 2014, 10:20
posten

UBS senkt Palfinger von "Buy" auf "Neutral" - Deutsche Bank zu Telekom Austria

Die Wertpapierexperten der UBS haben ihre Bewertung für den Kranhersteller Palfinger von "Buy" auf "Neutral" gesenkt. Das Kursziel wird ebenfalls gekappt und zwar von 32 auf 20 Euro.

Die neue Einstufung ist eine Reaktion auf die Gewinnwarnung für das Jahr 2014 von Anfang der Woche. Es gebe seit Juli in Europa schwächere Auftragseingänge und im September sei der Ordereingang "merklich eingebrochen". In der Folge kürzen die UBS-Analysten ihre Schätzungen, unter anderem senken sie das EBIT um 17 bis 33 Prozent sowie die Gewinne je Aktie um 27 bis 38 Prozent.

Angesichts der Aktienverkäufe diese Woche seien die negativen Nachrichten nun eingepreist, heißt es in der Studie. Allerdings sei das Aufwärtspotenzial nun begrenzt, was sich im "Neutral"-Rating widerspiegle, so die Analysten weiter.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die UBS-Analysten 0,95 Euro für 2014, sowie 1,23 bzw. 1,41 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,32 Euro für 2014, sowie 0,42 bzw. 0,48 Euro für 2015 bzw. 2016.


Deutsche Bank senkt Telekom Austria

Die Wertpapierexperten der Deutschen Bank haben die Telekom Austria von "Hold" auf "Sell" herabgestuft. Das Kursziel haben sie ebenfalls von 7,15 auf 6,20 Euro gekürzt.

Grund für die Abstufung ist für die Experten, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen sei, das Übernahmeangebot von America Movil zu nutzen und die Anteilsscheine zu verkaufen. Dies sei noch bis 16. Oktober möglich, heißt es in der Studie.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die 0,39 Euro für 2014, sowie 0,34 bzw. 0,40 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,05 Euro für 2014, sowie 0,05 bzw. 0,40 Euro für 2015 bzw. 2016. (APA, 10.10.2014)

Share if you care.