Warum wir Fliegen das Bieraroma verdanken

9. Oktober 2014, 18:45
9 Postings

Belgische Wissenschafter entdecken geruchsbasierende Beziehung zwischen Hefepilzen und Fruchtfliegen

Leuven - Bereits die alten Ägypter verwendeten Hefe für die Zubereitung von Brot und Bier. Heute gilt der Hefepilz S. cerevisiae als gut erforschter Modellorganismus - und doch vermag die Backhefe noch immer zu überraschen, wie eine aktuelle Studie belgischer Wissenschafter bezeugt.

Die Forscher rund um Kevin Verstrepen von der Katholieke Universiteit Leuven haben herausgefunden, was es mit dem Hefearoma auf sich hat, das dem Bier seinen charakteristischen Geschmack verleiht: Den Geruch finden nämlich nicht nur wir Menschen attraktiv, auch Fruchtfliegen fühlen sich davon magisch angezogen.

Wie die Biologen im Fachjournal "Cell Reports" berichten, ist der Duft Teil einer ausgeklügelten Symbiose zwischen den Fliegen und der Hefe. Angelockt von dem an Obst erinnernden Geruch laben sich die Insekten an den nahrhaften Mikroorganismen. Diese wiederum bleiben an den Extremitäten der Fliegen hängen und werden dadurch weiterverbreitet.

Unerwartete Beziehung

"Zwei Spezies, die auf den ersten Blick scheinbar nichts miteinander verbindet, haben offensichtlich eine komplexe Beziehung entwickelt, die ausschließlich auf Geruch basiert", erklärt Verstrepen. "Die Fliegen ernähren sich von den Hefepilzen, und diese profitieren im Gegenzug von der Mobilität der Fliege."

Der Großteil der chemischen Verbindungen, die für den speziellen Hefegeruch verantwortlich sind, wird von einem einzelnen Gen gesteuert, wie Laborversuche mit genetisch veränderten Hefepilzen zeigten. Die Wissenschafter halten es für wahrscheinlich, dass die von ihnen entdeckte, aromabasierte Beziehung auch bei anderen Insekten-Mikroben-Symbiosen eine Rolle spielen könnte. (tberg, DER STANDARD, 10.10.2014)

  • Das Bein einer Fruchtfliege mit fluoreszierenden Hefezellen (grün). Wie belgische Forscher nun nachweisen konnten, sorgen die Insekten für die Verbreitung der Pilze. Angelockt werden sie vom Duft der Hefe.
    foto: cell reports, christiaens et al.

    Das Bein einer Fruchtfliege mit fluoreszierenden Hefezellen (grün). Wie belgische Forscher nun nachweisen konnten, sorgen die Insekten für die Verbreitung der Pilze. Angelockt werden sie vom Duft der Hefe.

Share if you care.