EA: Verpatzter "Battlefield 4"-Start hat Vertrauen der Spieler gekostet

9. Oktober 2014, 13:48
47 Postings

Entwickler DICE will Wohlwollen der Kunden zurückgewinnen

Der Militär-Shooter "Battlefield 4" erfreut sich auch ein Jahr nach der Veröffentlichung großer Beliebtheit. Dennoch ist sich EAs Hersteller DICE sicher, durch den aufgrund zahlreicher Fehler verpatzen Marktstart viele Kunden verärgert zu haben. "Ich kann absolut sagen, dass wir Vertrauen der Spieler zum Marktstart und zu Beginn des Jahres verloren haben. Wir haben vermutlich nach wie vor zahlreiche Spieler, die uns nicht mehr zutrauen, ein stabiles Spiel abzuliefern", sagt DICE LA-Produzent David Sirland gegenüber der Seite Gamespot.

Von Problemen überrascht

Für die Zukunft verspricht der Produzent Besserung. Man werde hart daran arbeiten, das Vertrauen der Kunden wieder zu gewinnen. Dass der Start von "Battlefield 4" von derart vielen Problemen begleitet wurde, hätte man nicht erwartet. "Wir dachten nicht, dass es Probleme diesen Ausmaßes geben würde", so Sirland.

Das nächste große Kapitel in der Serie schlägt "Battlefield Hardline", dass von Ende 2014 auf Anfang 2015 verschoben wurde, um mehr Zeit für die Qualitätssicherung einzuräumen. (zw, derStandard.at, 9.10.2014)

Links

Gamespot

  • Spielen Sie noch "Battlefield 4"?
    foto: ea

    Spielen Sie noch "Battlefield 4"?

Share if you care.