Belkin: Verbindungscheck löste Router-Ausfälle aus

8. Oktober 2014, 11:54
3 Postings

Genaue Ursache unklar, Fehler bei DNS vermutet – Hersteller hat Schwierigkeiten mittlerweile behoben

Zahlreiche Besitzer von Routern des Herstellers Belkin mussten sich kürzlich mit unerwarteten Internetausfällen plagen. Vermuteten die Nutzer zuerst Probleme bei ihrem Internet-Serviceprovider, stellte sich letztlich heraus, dass das Problem offenbar in der Firmware verschiedener Modelle der Wireless-N-Reihe liegen dürfte, berichtet Ars Technica.

DNS-Problem

Belkin hat mittlerweile reagiert, allerdings keine genaue Beschreibung des Problems gegeben. Es komme, so die Erklärung, zu einem Fehler, wenn die Router eine von Belkin betriebene Seite anpingen, um festzustellen, ob Zugang zum Internet besteht.

Verhaftet dürfte die Ursache in der Namensauflösung sein. Obwohl das Gerät die richtigen DNS-Einstellungen vom DHCP-Server bezieht, funktioniert die Umsetzung von URL in IP-Adresse nicht. Diese Theorie bekräftigt auch ein von Belkin empfohlener Workaround, der darin besteht, eine statische DNS-Adresse – etwa jene der öffentlichen Google-DNS-Server – zu definieren.

Behoben

Das Problem soll mittlerweile aber behoben und der Internetzugang spätestens nach einem Neustart des Routers wieder normal möglich sein. (red, derStandard.at, 08.10.2014)

Share if you care.