Proteste gegen IS-Vormarsch: "Wir sind alle Kobanê"

Ansichtssache8. Oktober 2014, 14:09
53 Postings

In mehreren europäischen Städten demonstrierten Kurden für mehr Unterstützung im Kampf gegen die Terrormiliz

Mehr als ein Dutzend Tote, zahlreiche Verletzte und Ausgangssperren in den Provinzen Diyarbakir, Mardin, Siirt und Van sind das Ergebnis nach Ausschreitungen zwischen Demonstranten und Polizisten in der Türkei. Insgesamt kosteten die Proteste gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) seit Dienstag mindestens 14 Menschen in der Türkei das Leben. Doch auch in anderen Städten Europas wurde gegen den Vormarsch der Islamisten in der kurdisch-syrischen Stadt Kobanê demonstriert.

In Diyarbakir im Südosten der Türkei kam es zwischen Demonstranten und Polizei zu heftigen Ausschreitungen.

1

In Istanbul setzte die Polizei Wasserwerfer und Tränengas ein.

2

Mindestens 14 Tote und zahlreiche Verletzte nach Ausschreitungen in Istanbul.

3

Am Dienstag wurde auch in Hamburg gegen das Vordringen der IS nach Kobanê demonstriert. Am Abend kam es dann zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Kurden und radikalen Muslimen, bei denen mindestens 14 Menschen verletzt wurden.

4

Auch in Düsseldorf gingen die Menschen auf die Straßen.

5

Bei Demonstrationen in Zypern wiesen die kurdischen Demonstranten auf die Gräueltaten der IS hin, darunter die Enthauptung des US-Journalisten James Foley im August.

6

In Paris lebende Kurden verlangten nach mehr Unterstützung der türkischen Regierung für die Kurden in Kobanê.

9
Share if you care.