Kärntner FPÖ-Gemeinderätin wechselt zu den Grünen

8. Oktober 2014, 09:49
108 Postings

Blaue Turbulenzen fünf Monate vor Kärntner Kommunalwahl - FPÖ-Fraktion in Poggersdorf geschlossen aus Partei ausgetreten

Klagenfurt - Die Kärntner FPÖ ist fünf Monate vor der Kommunalwahl in Kärnten offenbar ziemlich unter Druck. Nach dem Abgang des Klagenfurter Vizebürgermeisters Albert Gunzer, der nun gegen FPÖ-Bürgermeister Christian Scheider antritt, wechselt jetzt in der Gemeinde Rosegg eine blaue Gemeinderätin zu den Grünen. Und in Poggersdorf im Bezirk Klagenfurt ist die gesamte Fraktion aus der Partei ausgetreten.

Die Rosegger Gemeinderätin Theresia Kleinberger hat demnach laut einem Bericht der "Kleinen Zeitung" bei der jüngsten Gemeinderatssitzung ihren Austritt aus der FPÖ-Fraktion verkündet. Sie kandidiert bei der Wahl am 1. März für die Grünen. Der grüne Bezirkssprecher Harald Fasser bestätigte den Wechsel und betonte, er habe sich in langen Gesprächen von Kleinbergers politischen Ansichten überzeugt. Bei der örtlichen FPÖ ist man überrascht.

In der Gemeinde Poggersdorf gibt es die FPÖ gleich gar nicht mehr. Alle drei Mandatare sind aus der Partei ausgetreten. "Sie fungieren jetzt als Namensliste, mit der sie auch bei der Wahl antreten wollen", hieß es in der Gemeinde. (APA, 8.10.2014)

Share if you care.