Allzu viele Verehrer stressen Schimpansinnen - Stallmist fördert Resistenz von Bakterien im Boden

7. Oktober 2014, 18:23
posten

Allzu viele Verehrer stressen Schimpansinnen

Albuquerque - Schimpansenweibchen haben einen besonders langen Reproduktionszyklus und gebären nur alle fünf bis sieben Jahre. Sind sie zur Paarung bereit, kann das zum Problem werden: Sind die Weibchen von zu vielen konkurrierenden Männchen umgeben, werden sie bei ihrer Nahrungssuche und somit auch in ihrer Fortpflanzungsfähigkeit gestört, wie Forscher um Melissa Emery Thompson (University of New Mexico) im Fachblatt "Behavioral Ecology and Sociobiology" berichten. Ihr Resümee: Zu viele zudringliche Verehrer können kontraproduktiv und letztlich sogar kontrazeptiv wirken. (red)

Abstract
Behavioral Ecology and Sociobiology: Male chimpanzees compromise the foraging success of their mates in Kibale National Park, Uganda

Stallmist fördert Resistenz von Bakterien im Boden

New Haven - Die zunehmende Antibiotikaresistenz könnte zu einem der großen medizinischen Probleme des 21. Jahrhunderts werden. Seit einiger Zeit vermutet man, dass der vermehrte Einsatz von Antibiotika in der Viehhaltung dazu führen könnte. Nun haben Forscher im Fachblatt PNAS eine weitere mögliche Ursache dafür entdeckt: Die Studie zeigt nämlich, dass bereits der Dung von Kühen, die gar keine Antibiotika erhalten hatten, Bodenbakterien resistenter machte. (red)

Abstract
PNAS: Bloom of resident antibiotic-resistant bacteria in soil following manure fertilization

(DER STANDARD, 8.10.2014)

Share if you care.