Historischer Kalender - 9. Oktober

9. Oktober 2014, 00:00
posten

1619 - In Salzburg stirbt Fürsterzbischof Marcus Sitticus, Graf von Hohenems, der 1612 die Nachfolge des abgesetzten und eingekerkerten Wolf Dietrich von Raitenau angetreten hatte. Er hatte die Rekatholisierung mit großer Härte durchgesetzt und den Bau des barocken Domes begonnen.

1874 - In Bern unterzeichnen Vertreter von 22 Staaten den "Allgemeinen Postvereinigungsvertrag". Die Berner Konvention bildet die wichtigste Grundlage für die weltweite Vereinheitlichung des Postwesens.

1904 - Der serbische König Peter I. Karadjordjevic wird im mittelalterlichen Kloster Zica feierlich gesalbt. Er war von den Militärverschwörern auf den Thron gesetzt worden, die 1903 König Alexander I. Obrenovic und dessen Frau Draga bestialisch ermordet hatten.

1914 - Nach zwölftägiger Belagerung erobern deutsche Truppen Antwerpen. Die belgische Regierung flieht nach Le Havre in Frankreich.

1924 - Der deutsche Zentrumspolitiker und amtierende Reichskanzler Wilhelm Marx scheitert mit dem Versuch, eine große Koalition unter Einschluss der Sozialdemokraten zu bilden.

1934 - König Alexander I. von Jugoslawien und der französische Außenminister Louis Barthou werden in Marseille von kroatischen Ustascha-Terroristen und mazedonischen Nationalisten ermordet.

1944 - Die USA, Großbritannien, die UdSSR und China kommen überein, den Völkerbund durch eine neue Organisation der Vereinten Nationen (UNO) zu ersetzen.

1944 - In Moskau trifft Churchill mit Stalin zu Gesprächen über den Balkan zusammen.

1944 - In Südungarn überqueren sowjetische Truppen die Theiß.

1949 - Bei den Nationalratswahlen zieht der VdU ("Verband der Unabhängigen") als "Wahlpartei der Unabhängigen" (WdU) unter Führung von Herbert Krauss auf Anhieb mit 16 Abgeordneten ins Parlament ein (ÖVP 77, SPÖ 67, KPÖ 5). Aus dem politischen Sammelbecken für die 1945 nicht stimmberechtigt gewesenen ehemaligen Nationalsozialisten geht später die Freiheitliche Partei (FPÖ) hervor.

1954 - In Nordvietnam ziehen die Truppen der kommunistisch gelenkten Vietminh-Befreiungsbewegung in das von den Franzosen geräumte Hanoi ein.

1964 - Das renovierte Klagenfurter Stadttheater nimmt mit Mozarts "Zauberflöte" den Betrieb auf.

1974 - Der österreichische Nationalökonom Friedrich August von Hayek, bedeutender Vertreter des Neoliberalismus, erhält zusammen mit dem Schweden Gunnar Myrdal für bahnbrechende Arbeiten auf dem Gebiet der Geld- und Konjunkturtheorie den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften zuerkannt.

1979 - Alle Nationalratsfraktionen weisen die Erklärung der tschechoslowakischen Regierung nach der Ausbürgerung des Schriftstellers Pavel Kohout ("Österreich braucht die Freundschaft der CSSR mehr als umgekehrt") als "ungeheuerliche Provokation" zurück.

1989 - In Leipzig fordern rund 70.000 DDR-Bürger auf einer Großdemonstration demokratische Reformen und skandieren "Wir sind das Volk!". Die Polizeikräfte üben Zurückhaltung.

1994 - Aus den Nationalratswahlen geht die FPÖ unter Jörg Haider als große Gewinnerin hervor. Mit 22,6 Prozent der Stimmen verbessert sie sich gegenüber 1990 um sechs Prozentpunkte.

2004 - Die britische Königin Elizabeth II. weiht den neuen Sitz für ein schottisches Regionalparlament in Edinburgh ein. Die Queen spricht dabei von einer "schwierigen Geburt" für den ersten eigenen schottischen Parlamentssitz seit über 300 Jahren.

2004 - Die erste freie Präsidentenwahl in Afghanistan nach dem Sturz des fundamentalistischen Taliban-Regimes bringt den erwarteten Erfolg für Interimspräsident Hamid Karzai, ist zunächst aber von Betrugsvorwürfen überschattet. Wahlbeobachter werten den Urnengang insgesamt als ordnungsgemäß und "leidlich demokratisch".

2009 - Schon vor Ende seines ersten Amtsjahres erhält US-Präsident Barack Obama den Friedensnobelpreis. Das norwegische Nobelkomitee würdigt Obamas "außergewöhnliche Bemühungen um eine Stärkung der internationalen Diplomatie und um Zusammenarbeit zwischen den Völkern".

Geburtstage:

Alfred Dreyfus, frz. Offizier (1859-1935)

Charles Leplattenier, schwz. Maler (1874-1946)

Max v. Laue, dt. Physiker (Nobelpreis 1914) (1879-1960)

Helene Deutsch, amerik. Psychoanalytikerin und Frauenrechtskämpferin österr. Herkunft (1884-1982)

Lord Donald Coggan, Baron of Sissinghurst, brit. Theologe, Alterzbischof von Canterbury (1909-2000)

Irmgard Seefried, öst. Sopranistin (1919-1988)

Abdullah Ibrahim (eigtl. Dollar Brand), südafr. Jazzmusiker (1934- )

Brigitte Rollett, öst. Psychologin (1934- )

Nicholas Grimshaw, brit. Architekt (1939- )

Wolfgang Neugebauer, öst. Historiker; 1983-2004 Leiter des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstandes (DÖW) (1944- )

Peter Tosh, jamaik. Reggaesänger (1944-1987) (n.a.A. 19.10.)

Markus Linhart, öst. Politiker (1959- )

Todestage:

Waleri Brjussow, russ. Dichter (1873-1924)

Oskar Schindler, dt. Industrieller (1908-1974)

Morris L. West, austral. Schriftsteller; Roman "Des Teufels Advokat" 1959 (1916-1999)

Rolf Thiele, dt. Filmproduzent (1918-1994)

Jacques Derrida, frz. Philosoph (1930-2004)

(APA, 9.10.2014)

Share if you care.