Bures will Lehrlinge ins Parlament holen

7. Oktober 2014, 14:22
11 Postings

Nationalratspräsidentin kündigt Lehrlingsparlament und Lehrlingsmodul in der Demokratiewerkstatt an

Wien - Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) will dem Jugendparlament ein Lehrlingsparlament zur Seite stellen und auch das Angebot der Demokratiewerkstatt um ein Modul für Lehrlinge ausweiten. Sie wolle alle Jugendlichen "unabhängig vom Ausbildungsweg" stärker für Politik begeistern, sagte sie am Dienstag in einer Diskussion mit 150 Jugendlichen.

Die Bemühungen um das politische Interesse Jugendlicher konzentrierten sich bisher stark auf Schüler, ihr sei es "ein Anliegen, das Hohe Haus auch den Lehrlingen zu öffnen".

Das jetzige Jugendparlament war in seinen Anfängen auch ein "Schüler- und Lehrlingsparlament". 1991 hatte der jetzige Bundes- und damalige Nationalratspräsident Heinz Fischer Schüler, danach auch Lehrlinge zur Sitzung in den Plenarsaal des Nationalrates geholt. Unter Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) wurde es dann üblich, zweimal jährlich Schüler aus dem Bundesland einzuladen, das gerade den Vorsitz im Bundesrat führt. (APA, 7.10.2014)

Share if you care.