Bertelsmann zahlte nur 200 Millionen für Gruner+Jahr

7. Oktober 2014, 13:21
posten

Vorstandschefin Julia Jäkel äußerte sich bislang nicht öffentlich dazu

Hamburg - Bertelsmann-Chef Thomas Rabe hat für das letzte Viertel von Gruner+Jahr nur 200 Millionen Euro zahlen müssen. Wie das "Handelsblatt" berichtet, ist der Grund dafür neben fallenden Gruner+Jahr-Umsätzen auch der Drang der Jahr-Enkel, das renditeschwache Verlagsgeschäft schnell zu verlassen.

Gruner+Jahr-Vorstandschefin Julia Jäkel blieb laut turi.de zunächst stumm: Einen "Chairman’s Letter" von Bertelsmann-Chef Rabe an alle Gruner+Jahr-Mitarbeiter leitete sie kommentarlos weiter, wie die "Berliner Zeitung" berichtet. Später soll sie allerdings vor Führungskräften und Mitarbeitern gesprochen haben. (red, derStandard.at, 07.10.2014)



Share if you care.