Deutscher Buchpreis geht an Lutz Seiler für "Kruso"

6. Oktober 2014, 18:57
6 Postings

Der erste Roman des Autors überzeuge mit seiner vollkommen eigenständigen poetischen Sprache

Frankfurt am Main - "Lutz Seilers erster Roman überzeugt durch seine vollkommen eigenständige poetische Sprache, seine sinnliche Intensität und Welthaltigkeit", heißt es in der Begründung der Jury. Sie verlieh am Montagabend dem in Thüringen geborenen 51-jährigen Autor Lutz Seiler den Deutschen Buchpreis für Kruso (Suhrkamp Verlag). "Für jemanden, der bisher vor allem Gedichte und Erzählungen gemacht hat, ist das heute Abend ein großer Bahnhof", sagte Seiler. "Die Freude ist groß." Der Gewinn des Deutschen Buchpreis zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse geht mit einem Preisgeld von 25.000 Euro einher.

Der in Gera geborene Seiler machte eine Lehre als Baufacharbeiter und arbeitete als Zimmermann und Maurer, ehe er "in der Armeezeit" mit dem Schreiben anfing. 1990 schloss Seiler ein Germanistikstudium ab. Zuvor jobbte er auf der Ostsee-Insel Hiddensee als Tellerwäscher. Nun ist Hiddensee der Schauplatz von "Kruso". Seiler, der 2007 den Ingeborg-Bachmann-Preis gewann, lebt in der Nähe von Berlin und in Stockholm. Dort setzte sich der Lyriker im Sommer 2010 an sein Romandebüt. (red, APA, 6.10.2014)

  • Lutz Seiler wurde mit dem deutschen Buchpreis 2014 ausgezeichnet.
    foto: apa/epa/dedert

    Lutz Seiler wurde mit dem deutschen Buchpreis 2014 ausgezeichnet.

Share if you care.