Facebook: Designerin Lena Hoschek geht gegen Strache-Posting vor

6. Oktober 2014, 13:30
540 Postings

Der FPÖ-Chef hatte Bild von Dirndl-Modeshooting ohne Genehmigung veröffentlicht

Wieder gibt es Aufregung rund um den Facebook-Account von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, zum erneuten Mal geht es um etwaige Urheberrechtsverstöße. Der freiheitliche Parteiobmann hatte ein Bild gepostet, auf dem eine junge Frau im Dirndl zu sehen ist. Straches schrieb dazu: "Tradition schlägt jeden Trend." Der Haken: Das Bild entstammt einem Fotoshooting, das für die Herbst/Winter-Kollektion 2012 der österreichischen Designerin Lena Hoschek durchgeführt wurde.

Distanzierung und Löschaufforderung

Diese wehrte sich schon auf Facebook gegen die Verwendung des Bildes: Die offizielle Facebook-Seite "Lena Hoschek Tradition" soll laut "Vice" unter Straches Eintrag eine Distanzierung zu "jeglichen politischen Aussagen" vermerkt haben. Weiters forderte die Designerin Strache auf, das Foto zu entfernen. Dieser weigerte sich anfangs, worauf Hoschek einen Rechtsanwalt einschaltete. Der Erlös aus dem Prozess soll laut "Kleiner Zeitung" einem Flüchtlingsheim zugutekommen. Mittlerweile ist das Bild nicht mehr auf Straches Facebook-Seite zu finden.

Identitäre posteten zuvor

Laut "Vice" gebe es auch Indizien dafür, dass das Bild über die Facebook-Seite eines Identitären-Ablegers zu Strache gelangt sei. So soll die Identitäre Bewegung Württemberg das Bild am 31. August veröffentlicht haben, der Text gleicht Straches Posting haargenau. Auch dort ist das Bild inzwischen nicht mehr aufzufinden.

Strache war bereits in der Vergangenheit durch Urheberrechtsverletzungen aufgefallen. So hatte er etwa ein Foto des STANDARD-Fotografen Matthias Cremer ohne dessen Zustimmung verwendet. Strache entschuldigte sich daraufhin, die Causa wurde durch Straches Spende von 200 Euro an das St. Anna Kinderspital beigelegt. (fsc, derStandard.at, 6.10.2014)

  • Designerin Lena Hoschek wehrt sich gegen die politische Vereinnahmung ihrer Mode.
    foto: apa/epa/bernd von jutrczenka

    Designerin Lena Hoschek wehrt sich gegen die politische Vereinnahmung ihrer Mode.

  • Auf Vice ist ein Screenshot des mittlerweile offenbar gelöschten Postings zu sehen.
    foto: screenshot/faksimilie/vice

    Auf Vice ist ein Screenshot des mittlerweile offenbar gelöschten Postings zu sehen.

Share if you care.