Asyl: Zweites Gebäude in Wien steht vor Bezug

6. Oktober 2014, 12:14
54 Postings

40 Flüchtlinge könnten bereits am Montag in das ehemalige Universitätsgebäude einziehen

Wien - Das zweite neue Asyl-Großquartier in Wien könnte noch am Montag bezogen werden. Die Vorbereitungsarbeiten zur Unterbringung von bis zu 250 Flüchtlingen in einem ehemaligen Uni-Gebäude in Wien-Alsergrund waren untertags in vollem Gange. Laut Innenministerium könnten 40 Flüchtlinge aus dem Erstaufnahmezentrum Traiskirchen bereits am Montag einziehen, sollten die Zimmer rechtzeitig adaptiert sein.

Die 600 Plätze, die der Bund nach Absprache mit der Gemeinde Wien als Übergangsquartiere in der Bundeshauptstadt insgesamt zur Verfügung stellt, können die Not bei der Herbergssuche aber nur für eine gewisse Zeit lindern. Denn an keinem einzigen Tag seit Bereitstellung dieser neuen Unterkünfte haben die Länder mehr Flüchtlinge übernommen, als Asylanträge eingebracht wurden.

Beispielsweise stellten nach Angaben des Innenministeriums Freitag bis Sonntag vergangener Woche 252 Personen einen Asylantrag, pro Tag zwischen 79 und 87 Personen. Montag darauf, also heute, übernahmen die Länder gerade einmal 47 Personen. (APA, 6.10.2014)

  • Die Unterbringung von bis zu 250 Flüchtlingen wird derzeit vorbereitet.
    apa/roland schlager

    Die Unterbringung von bis zu 250 Flüchtlingen wird derzeit vorbereitet.

  • 40 Asylwerber könnten schon am Montag in das ehemalige Uni-Gebäude einziehen.
    apa/roland schlager

    40 Asylwerber könnten schon am Montag in das ehemalige Uni-Gebäude einziehen.

Share if you care.