Wildnisgebiet Dürrenstein soll UNESCO-Weltnaturerbe werden

6. Oktober 2014, 11:03
26 Postings

Größter Urwald Mitteleuropas

Scheibbs/St. Pölten - Das Wildnisgebiet Dürrenstein soll UNESCO-Weltnaturerbe werden. Die Nominierung des in Niederösterreich gelegenen größten Urwaldes des gesamten Alpenbogens ist nach Angaben von Naturschutzlandesrat Stephan Pernkopf (ÖVP) in Vorbereitung, eine Erklärung zum Weltnaturerbe sei Mitte 2017 zu erwarten.

Der Fichten-Tannen-Buchen-Wald im Bezirk Scheibbs, der seit der letzten Eiszeit keine Axt gesehen hat, ist laut der Aussendung das bisher einzige Schutzgebiet Österreichs, das von der internationalen Naturschutzorganisation IUCN mit der höchsten Schutzstufe klassifiziert wurde. Das seit 2002 bestehende Wildnisgebiet, zum überwiegenden Teil frei von jeglicher Nutzung, ist im Vorjahr um knapp 1.000 auf 3.500 Hektar erweitert worden. Im Rahmen der Artenschutzprojekte ist in den vergangenen Jahren etwa die Wiederansiedlung des Habichtskauzes, der in Österreich als Brutvogel bereits ausgestorben war, gelungen. (APA, 6.10.2014)

  • Der Habichtkauz galt vor der Wiederansiedlung im Wildnisgebiet Dürrenstein in Österreich als ausgestorben.
    foto: apa/daniel zupanc

    Der Habichtkauz galt vor der Wiederansiedlung im Wildnisgebiet Dürrenstein in Österreich als ausgestorben.

Share if you care.