21-jährige Sexarbeiterin in Salzburg aus Auto gestoßen

5. Oktober 2014, 10:13
80 Postings

Polizei fahndet nach weißen Kastenwagen und sucht Zeugen

Salzburg - Eine 21-jährige Sexarbeiterin ist Samstagnacht im Salzburger Stadtteil Liefering von einem Freier aus dem fahrenden Auto gestoßen worden. Laut Augenzeugen war der Wagen mit rund 30 Stundenkilometer unterwegs. Die verletzte Frau wurde nach Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei Salzburg fahndet nach einem weißen Kastenwagen und bittet Zeugen um Mithilfe.

Nach ersten Angaben der verletzten Frau, dürfte der Täter sie zuerst an der Vogelweiderstraße abgeholt und in seine Wohnung im Stadtteil Lehen mitgenommen haben, berichtete der Sprecher der Polizei Salzburg, Anton Schenz. Nachdem die Sexarbeiterin ihre Dienstleistung erbracht habe, hätte ihr der Mann angeboten sie zurückzufahren. In der Bessarabierstraße entriss ihr der Mann die Handtasche, öffnete die Beifahrertür und stieß die 21-Jährige aus dem fahrenden Kastenwagen.

Frau überschlug sich

"Der Täter muss die Frau mit voller Wucht rausgestoßen haben. Sie hatte den Türhenkel des Wagens noch in der Hand", schilderte Schenz. Die Frau überschlug sich mehrmals auf der Straße. Die von Augenzeugen verständigte Rettung brachte die 21-Jährige nach Erstversorgung in das Landeskrankenhaus Salzburg. Die Sexarbeiterin erlitt starke Schwellungen im Gesicht, mehrere Abschürfungen und womöglich eine Gehirnerschütterung.

In einer ersten Einvernahme der Polizei beschrieb die Frau den Mann als schlank, 1,80 Meter groß und dunkelhaarig. Er fuhr einen weißen Kastenwagen, ohne Fenster im Ladebereich. Wenn Zeugen gegen 23.10 Uhr in der Bessarabierstraße waren und etwas gesehen haben, sollen sie sich bei der nächsten Polizeistelle melden, ersuchte Schenz um Mithilfe. (APA, 5.10.2014)

Share if you care.